Schulprojekt Seifenkiste

In ThĂĽringen entstand fĂĽr ein Grundschulprojekt eine clevere Seifenkiste. In vielen freiwilligen Arbeitsstunden realisierte ein ambitionierter Vater diesen Kindertraum.

Seifenkiste - Bauphase
Seifenkiste – Bauphase

Die so entstandene Seifenkiste besteht aus zwei verstellbaren Holzteilen, welche sich mittels Aluprofilen individuell auf die jeweilige Körpergröße des Schülers einstellen lässt. Somit kann die Seifenkiste jahrgangsübergreifend während der gesamten Grundschulzeit genutzt werden. Die hierfür notwendige Stabilität wird mit Multiplex-Holz erreicht welches gewichtsreduzierend mit Aussparungen versehen wurde. Die Lenkung wurde mit einer Untersetzung realisiert, da Kinder in der 1. Klasse noch nicht ausgereifte motorische Fähigkeiten besitzen. Mit dieser Untersetzung ist es möglich die Seifenkiste gut zu lenken. Kleinere Ausschläge werden somit verziehen und das Kind bleibt auf der Bahn. Da auf der Schulrennstrecke gewendet werden muss, wurde auf einen kleinen Wendekreis geachtet. Auf Bremsen wurde bei diesem Seifenkistenprojekt verzichtet, da der Schulparcours sich auf der Ebene befindet. Um den notwendigen Schwung zu bekommen wird nicht nur ein Kind am Steuerrad benötigt, sondern zusätzlich noch ein bis drei Anschieber. Zum Einsatz kamen die bewährten 16 Zoll Räder auf der Hinterachse und 12 Zoll Räder auf der Vorderachse. Beide luftbereiften Räder sind sehr gut für dieses Projekt als Seifenkistenräder geeignet.

Seifenkiste Schulprojekt
Seifenkiste – Schulprojekt
Seifenkiste Schulprojekt
Seifenkisten Schulprojekt nach Fertigstellung

Die Seifenkiste wurde von der Idee ĂĽber die Planung bis hin zur Herstellung komplett in Eigenleistung hergestellt. Die Materialien selbst zusammengestellt und alle Holzwerkstoffe in der heimischen Werkstatt bearbeitet.